Der TSV Berkheim und Trainer Christian Mirbauer gehen getrennte Wege

Der Vertrag mit unserem Trainer Christian Mirbauer wird zur Winterpause mit beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Um im Abstiegskampf der Bezirksliga keine Zeit zu verlieren, wird Christian Mirbauer dennoch mit sofortiger Wirkung von seiner Tätigkeit als Trainer der ersten Mannschaft freigestellt.

Wir möchten uns hiermit ausdrücklich bei Christian Mirbauer für die letzte Saison und dem damit verbundenen Aufstieg bedanken und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Bis zur Winterpause übernehmen vorerst der bisherige Co-Spielertrainer Tim Leibbrand und sein Vater Reiner Leibbrand, der auf die langjährige Erfahrung als Trainer zurückgreifen kann.

IMG 1564

Foto: © TSV Berkheim

 

 

Senioren/AH: Mi., 11.10.2017, Freundschaftspiel FV Plochingen  -  TSV Berkheim 2:5 (1:4)

Die Gäste starteten stark auf dem Plochinger Pfostenberg und gingen nach einem Dreh-Schuss von Uwe Willinger früh in Führung.
Martin Spohn erhöhte mit einem satten Fernschuss aus ca. 25m auf 0:2 – da waren noch keine 10 Minuten gespielt.
Als die Berkheimer Abwehr viel zu offen und zu passiv war, nutzten die Hausherren diese Freiräume und verkürzten auf 1:2. Mitte der ersten Halbzeit konnte der gute Plochinger Schlussmann einen Schuss von Uwe Willinger nur abklatschen, so dass dieser per Kopf im Nachsetzen den alten Abstand wieder herstellte. Das 1:4 erzielte erneut Uwe Willinger zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, nachdem er den Ball nach einem Sturmlauf von Marcel Hellstern nur noch über die Linie zu drücken brauchte.
Auch nach dem Wechsel hatte Berkheim mehr von Spiel, versäumte jedoch, die sich bietenden Chancen zu verwerten. Einzig Patrick Boguth traf
nach Querpass von Denis Riedl zum 5:1. Als die Gäste wohl schon gedanklich beim Feierabend-Bier waren, konnte Plochingen den sonst
guten Berkheimer Torhüter Rolf Schwarz noch einmal überwinden – zum Endstand von 2:5.

Es spielten: Rolf Schwarz (Tor), Martin Spohn, Dieter Schmid, Rino Di Biase, Jasmin Alicic, Marcel Hellstern, Marco Vetter, Sascha Jocic, Denis Riedel, Uwe Willinger, Niklas Probst, Romeo Spadaveccia, David Raab und Patrick Boguth

2. Mannschaft: So., 15.10.2017, Punktspiel TSV Berkheim II – SC Altbach 0:4 (0:1)

Bei sommerlichen Temperaturen empfing die Zweite Mannschaft des TSV Berkheims den Absteiger aus der Kreisliga A,  SC Altbach.
Das Spiel wurde zu Beginn ausgeglichen gestaltet, keine der beiden Mannschaften riskierten zu viel und ließen keine nennenswerten Torchancen zu.  Höhepunkt der Anfangsphase war ein strittiger Elfmeter für die Gäste aus Altbach. Diesen setzte der Schütze jedoch an den Außenpfosten.  Paar Minuten später tauchte ein gegnerischer Angreifer vorm Berkheimer Tor auf und traf wie zuvor erneut nur den Außenpfosten. Somit konnte sich die Berkheimer beim Alu 2x bedanken, dass es noch 0:0 stand. Kurz vor der Pause erzielten die Gäste mit ihrer 3. Großchance den Führungstreffer zum 1:0. Vorausgegangen war eine Freistoßflanke, welche nicht konsequent geklärt worden ist.

Nach der Pause kamen die Jungs aus Berkheim besser ins Spiel und kamen zu ihren ersten Chancen, unter anderem ein Lattentreffer von L. Tihanyi.  Durch einen Platzverweis für die Altbacher (Gelb-Rot) schien der Ausgleich möglich zu sein.  Jedoch konnte sich die Zweite keine weiteren Chancen herausspielen und fingen sich zum Schluss weitere Gegentore durch Konter ein.

Es spielten: Bak, Riemer, Aquilino, Fischer, Boguth, Großmayer, Arnold, Bischof, Feldmann, Martens, Tihanyi, Weißenburger, Hessel, Leibfarth, Kühner, Jucha

A-Junioren: Sa., 14.10.2017, 4.Qualistaffel Punktspiel TSV Wendlingen - TSV Berkheim 0:1

0:1 Sven Feldmann (78.)

Im vierten Anlauf haben unsere A-Junioren endlich ihren ersten Saisonerfolg feiern dürfen. Beim Auswärtsspiel in Wendlingen nutzte Sven Feldmann einen Torwartfehler aus um den 1:0 Siegtreffer in einem sehr ausgeglichenem Spiel du erziehlen. Die Gastgeber waren im Vergleich zu den vorherigen Spielen mit einem rundum veränderten Kader angetreten und man wusste daher, dass dieses Spiel, wie schon die Jahre zuvor einen knappen Ausgang haben würde. Das Spiel war in der ersten Halbzeit geprägt von langen Bällen, vielen Unkonzentriertheiten und kleinen Fouls. Torchancen gabs nur wenige. Die besten Chance auf Berkheimer Seite waren mehrere Distanzschüsse. Wendlingen kam durch Konterchancen zu ihren Möglichkeiten. Einmal rettete die Querlatte für unsere Jungs. Im zweiten Durchgang konnten unsere Berkheimer Jungs das Spiel ein wenig mehr bestimmen und versuchten einfacher und vor allem genauer ihr Angriffsspiel aufzuziehen. Das am Ende ein Torwartfehler das Spiel zugunsten für unser Team entschied war etwas glücklich aber am Ende verdient. Durch zwei gnadenlose Fehlentscheidungen hätte der Schiedsrichter sogar fast den Spielstand kippen lassen. Kurz vor Ende wurde nach Foul an Sven Fehldmann verwehrte nur ein Freistoß anstelle eines Elfmeters gegeben und nur eine Minute später bekam Wendlingen einen komplett unerklärlichen Elfmeter zugesprochen.
Den Strafstoß konnte unser Berkheimer Schlussmann Dennis Schwarz sensationell parieren und somit seiner Mannschaft die drei Punkte sichern.

Fazit: Ein ausgeglichenes Spiel haben unsere Jungs dadurch gewonnen, weil die Einstellung jedes einzelnen von Motivation, Ehrgeiz und Wille geprägt war und auf dem Platz spührbar war. Spielerisch sind unsere Jungs weiterhin auf der Suche nach ihrer Normalform. Trotzdem ein wichtiger Sieg im Kampf um die Aufstiegsplätze. Klasse Männer!!!

Es spielten: Dennis Schwarz, Jannik Schmid, Ruben Tornow, Vincent Reiter, Lukas Eckwert, David Plattenhardt, Marc Herdtle, Dennis Kenner, Rinor Iseni, Dominik Arnold, Sven Feldmann, Patrick Schmutzer, Simon Nikl, Niklas Gittel

Spielinfo: Am kommenden Samstag, dem 21.10.2017 empfangen unsere Berkheimer A-Junioren die SGM Großbettlingen/Raidwangen/Altdorf. Die Gäste sind auf einem Aufstiegsplatz und nur drei Punkte entfernt. Bei einem Heimsieg im letzten Spiel kann alles auf ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Leistungsstaffel hinauslaufen. Lasst die grüne Hölle beben, seit dabei und unterstützt unsere A-Jugend unter dem Motto ,,EINER FÜR ALLE und ALLE FÜR EINEN". Spielbeginn ist um 16:30Uhr im Berkheimer Waldheim.

1. Mannschaft: So., 01.10.2017, Punktspiel TSV Berkheim - 1. FC Donzdorf 2:2

Zum 7. Spieltag der Bezirksliga Neckar -Fils holte der TSV Berkheim verdient einen Punkt gegen den 1.FC Donzdorf.
Das Spiel begann ausgeglichen und beide Mannschaften hatten Mühe ihr Spiel zu finden. Der TSV war allerdings schneller und hatte bereits in der 4.Spielminute die erste Chance mit einem schnellen Konter, bei dem Pascal Breuning nur knapp das Tor verfehlte. Aber auch Donzdorf fand zu Ihrem Spiel und so musste Florian Ziegele im Berkheimer Kasten in der 18 Minute alles aufbieten um den Führungstreffer der Donzdorfer zu verhindern. In der 27. Minute ist es dann Tim Leibbrand der herrlich Stefan Ruoff einsetzt und dieser überspielt der Donzdorfer Torwart mit einem sehenswerten Heber zur zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 Führung. Leider hielt die Führung nur kurz und Donzdorf konnte in der 34. Minute den Ausgleich durch Johua Szenk erzielen. Florian Ziegele konnte zunächst abwehren, konnte aber dann dem Nachschuss nichts mehr entgegensetzen. Was die können, können wir auch dachte sich wohl wiederum Stefan Ruoff und „tankte“ sich in der 35. Minute an drei Gegenspielern und dem Torwart vorbei und schob zum 2:1 Führungstreffer ein. In der 41. Minute hatte dann Benjamin Kober noch die Riesen Chance noch vor der Pause mit 3:1 in Führung zu gehen, verfehlte das Tor aber nur knapp.  Als alle den Halbzeitpfiff herbei sehnten nach dieser aufregenden 1. Halbzeit konnte der 1.FC Donzdorf in der 45. Minute doch noch den Ausgleich erzielen. Nach einer Flanke vor rechts konnte Nico Kolb nur noch schön das „Füßchen“ hinhalten und der Ball war drin. Schön gespielt von Donzdorf. Halbzeitstand 2:2
Nach der Pause übernahm der 1.FC sofort das Spiel und stürmte mit aller Macht auf das Berkheimer Tor. Gefühlte 80% Ballbesitz! Allerdings hielt der TSV dagegen und die Abwehr lies nur wenig zu, Was dann noch kam hatte Florian Ziegele im Griff. Großchancen in der 67/72 Minute ließen die Donzdorfer liegen und die Berkheimer Spieler kämpften wirklich „aufopferungsvoll“ gegen eine immer stärker werdende Elf aus Donzdorf. In der 73.Minute musst dann auch noch Nico Plattenhardt mit einer Gelb/Roten Karte vom Platz. Doch der Berkheimer Riegel hielt! In der 81. Minute kam Sercan Avci für Pascal Breuning, in der 84.Minute Oliver Schneider für Stefan Ruoff und in der 89. Minute Sven Feldman für Benjamin Kober. In der 90.Minute hatte Oliver Schneider sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber der Donzdorfer Torhüter konnte diesen glänzend verhindern. Donzdorf war vielleicht insgesamt die reifere Mannschaft mit mehr Spielanteilen aber der TSV und die Spieler hatten sich diesen Punkt mehr als verdient durch eine wirklich kämpferisch sehr gute Leistung. 

Es spielten: F. Ziegele, P. Schmid, D. Höfer, M. Gittel, S. Ruoff (84. Min O. Schneider), S. Franken, B. Kober (90. Min. S. Feldmann), T. Leibbrand, N. Plattenhard, F. Schneider, P. Breuning (83. Min S. Avci),

2. Mannschaft: So., 01.10.2017, Punktspiel TSV Berkheim II - ASV Aichwald II 2:4

Am Sonntag, den 1.10.2017 empfing der TSV Berkheim II am 7. Spieltag die zweite Mannschaft des ASV Aichwald. Trotz einiger personeller Änderungen in der Aufstellung wollte die Mannschaft an die zwei gewonnenen Spiele anknüpfen und ging hoch motiviert in die Partie. Nach zwei Minuten gab es dann den ersten Rückschlag, als der Schiedsrichter einen fragwürdigen Elfmeter für Aichwald gab. B. Bak war in der richtigen Ecke, konnte den gut platzierten Ball aber nicht parieren, 0:1. In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem präzisen Pass in die Spitze verwandelte Dome, der sein erstes Spiel im Herren Bereich machte, eiskalt zum verdienten 1:1 Ausgleich. Nach der Pause machte Berkheim weiter Druck, konnte aber nichts Zählbares herausholen. Aichwald dagegen nutzte die schlechte Zuordnung bei Eckbällen aus und erzielte so das 1:2 und kurze Zeit später das 1:3. Berkheim gab nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Es reichte aber nur zum zwischenzeitlichen Anschluss zum 2:3 durch L. Tihanyi. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Gäste aus Aichwald den 2:4 Endstand.

Es spielten: B. Bak, L. Aquilino, T. Fischer, D. Weissenburger, S. Grossmayer, M.Leibfarth, C. Arici, J. Jucha, D. Maier, L. Tihanyi, N. Müller

Zum Seitenanfang